Samstag, 19. August 2017
Ich betrachte diese Sache
wie meine Bordi-Achse - sie ist Fluch&Segen zu gleich.

Weiter betrachte ich diese Sache relativ rational, ohne dort Emotionen einfließen zu lassen.

Näher komme ich einer "Bewertung" nicht ran.

So
und bei zivilen Fahrzeugen ist das "dazu" zählen einfach zu schwierig..
nehmen Sie mal das langsam fahrende Auto neben einer Schule.. da tauchen Sie aus der Masse gar nicht mehr heraus..

Bei zivilen Fahrzeugen und Menschen fehlt mir bisschen Ihr Firmen-Image..

... link (0 Kommentare)   ... comment


Es tut soo gut sich einfach mal auszuklinken
aus allem und sich etwas zu gönnen

Am besten man vergisst sämtliche Aussagen, die hier auf meinem Blog und vielleicht auf dem anderen zum Deppen stehen.

An ihm ist echt kein Einstein verloren gegangen.

Nein, ich hab mich heute akustisch ausgeklinkt und mache gleiches später wieder. "Die Ärzte" haben mir viel geholfen mit "lasse reden" und auch sonst hab ich wieder andere Musikstücke in mir wirken lassen.

Meine Medis hab ich abgeholt, später gönn ich mir vielleicht noch nen Film.. vielleicht auch nen Stream.. oder ich schau noch nen paar Folgen von einer Playlist - die Möglichkeiten sind endlos.

Und ich bieg meinen Störungskram wieder hin.
Es sind hier diese Dauer-Vermutungen, die mir das Leben schwer machen.

Ich soll mich nicht mit der Vermutungsachse abgeben. Ich soll mich auf Fakten konzentrieren und mich an ihnen orientieren.

Hier mit dieser Vermutungsachse was welches Geräusch bedeuten könnte - ist tatsächlich schleichendes Gift, das sich meine Störungsachse weiter verschlechtert/verschlimmert.

Daher ist jetzt bisschen ausspannen und mich an Fakten orientieren oder mir gleich nen sinnvolles Hobby suchen.. wesentlich angenehmer als jeglicher theoretischer Vermutungsblödsinn.

Bis Donnerstag, dann können wir weiter sehen .. und mit wir meine ich, ich und die Behörden. Sofern die mit Ihrer Einschätzung langsam mal fertig werden.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mir ist heute gar nix aufgefallen
hab darauf aba auch gar net geachtet
hab Störungsmist, muss wo gegen arbeiten
bin auf mich fokusiert

und klink mich einmal mehr gegen die außenwelt ab
brauch mir den mist, den die lokalbetreiber anstellen
diesmal nicht geben..

ich hab mit denen eh nix zu schaffen
und die sache mit bert hab ich auf eis gelegt
brauch ich grad nicht..
muss meine achtsamkeit auf meine störungsachse legen
hilft nix..
mag keinen rückschritt anstreben

... link (0 Kommentare)   ... comment


Ich geb dieser Gruppe
Menschen, die etwas mitbekommen und sich selbst in Vermutungen und Unterstellung verirren - Zeit.

Wer was wissen will, wird irgendwann Fragen stellen.

Wenn eine gewisse Zeit ohne Zwischenfälle vergangen ist (Zwischenfall in Form von Festnahme) rutscht jeder wieder in seinen normalen Trott hinein.

Man kann es einfach so laufen lassen, wie es gerade ist.


Mir ist aufgefallen, das Ihmchen weniger im Hof ist. Vermutlich haben Sie ihn abgezogen, damit ich meine Aufmerksamkeit eher auf Ihre Aktionen draußen richte. Clever.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 18. August 2017
Och
ich schreib grad privat meinen Tagebucheintrag.. finde allerdings das Sie diese Zeile lesen dürfen..

"Ich war heute bei Vitos, habe dort meine neue Ärztin getroffen, gesehen.. und naja.. sie eingeschätzt.. auch am Verhalten anderer Patienten gemessen.. meine neue Ärztin findet diese Situation mehr als spannend.. und sie bildet sich etwas darauf ein..

es gibt Menschen, die damit nicht umgehen können.. sie fällt da leider drunter..

und man kann von ausgehen, das sie allen Kollegen - und Patienten - erzählt und berichtet von ihrem "Glück" - das eigentlich ich inne habe.. nur nenn ich es nicht "Glück".. ich versuchs gelassen zu nehmen, die sind da.. na und?

Ich bin auf meine Thera gespannt.. schätze sie ganz anders ein.. vielleicht gesetzter, erwachsener.. so den dreh rum."

Gemessen an dem wie mir andere Patienten - nicht alle - begegnet sind, wird meine Vermutung zutreffen.

Der Kiosk-Betreiber zu dem ich meist hingehe, der an der Ecke, unterstellt mir unterschwellig negatives - ihm und seine Kollegen sind Sie aufgefallen.

Ebenso einer Mitarbeiterin im Lebensmittelgeschäft, wohin ich einkaufen gehe.. dort sind Sie auch keine Unbekannten mehr.

Ich lass alle "dumm sterben".. wer mich nicht fragt, bleibt doof.. und wer mich fragt, bekommt von mir die Antwort.. das Sie unwichtig sind..

... link (0 Kommentare)   ... comment


So
Ich war bei Vitos, habe mir das Rezept geholt, die Überweisung abgegeben und mir einen Termin bei dieser Ärztin geben lassen. Der Termin ist erst Ende Oktober - das ist die übliche Wartefrist bei Vitos.

Natürlich sind mir aufm Hinweg in der E-Straße die beiden dunklen Zivilautos aufgefallen, die ohne ersichtlichen Grund und ohne das eine Ampel oder Abzweigung in der Nähe war, schritt tempo fuhren.

Aufm Rückweg gewohnt Luftlinie ist mir nix aufgefallen, hab da allerdings auch nicht drauf geachtet, sondern mich eher mit der Umgebung abgelenkt.

Wetten es ist aufgefallen, das ich an allen Ampeln nur bei Grün drüber gehe? Mein HighRisk ist es bei rot auf Kreuzungen zu laufen, deshalb - weil ich kein HighRisk habe - achte ich besonders darauf, erst bei grün zu gehen.
Die Vorbildfunktion ists nicht.

Aber ich mach nur hier nen kurzen Stopp und geh später meine Medis abholen. Das Umrechnen wird nachher spannend.

Medis sind erst morgen vorrätig. Naja, ich hab noch für heute, so schlimm ists nicht.

Das was ich gerade laufen habe ist Daft Punk - Tron Uprising - die 5.15 Min Version. Lohnt sich.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 17. August 2017
Achso
Man entspannt sich, kommt zur Ruhe, schöpft neue Kräfte..

und wenn man es geschafft hat, ist der Störungsmist nicht mehr so präsent in einem.. dh. man hat sich eine gewisse Distanz zwischen sich selbst und dem was einem Störungstechnik belastet gefunden/geschaffen.

Diese Phase muss sich nur noch stabilisieren, dann bin ich wieder soweit, das ich mich an altes ungelöstes trauen kann.

Das ist es, was man nach einem starken Wanken der Stresstolaranz erreichen "muss". Das ist das Ziel, das ich erreichen musste und wollte, vor 4 Wochen.

Hätten Sie mich einfach beobachtet, hätten Sie mir keine Tests und keine unzähligen Passanten "aufgelastet", die mich ansehen - wäre ich eher in diese Phase gerutscht.

Tja, man lernt eben nie aus.

Deshalb sehen Sie es als Lernerfahrung an und schöpfen Sie einen Nutzen für sich selbst.

Ähnlich handhabe ich es auch, was immer mir begegnet ist ein Test für meinen Sturkopp.. denn ich geb der Störung in mir nicht auf Dauer "so viel Macht" über mich, wie sie gerne hätte.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Ich hab mich die letzten 2 Tage richtig gut entspannen können und konnte zur Ruhe kommen und konnte auch neue Kraft schöpfen.

Ich hab meine Ober-Ohr-Kopfhörer ausgepackt und mich akustisch ausgeklinkt. Aber diesmal nicht mit lauter Musik, das halten meine Ohren auch nicht auf Dauer aus, sondern diesmal mit relativ "normaler", eher leiserer Musik?

Kann man das so stehen lassen? Ich habe zig Genres an Musik gehört, einzelne Interpreten, die ich von früher kannte.. dir mir im Lauf der Zeit aufgefallen sind.. und ich habe ihre Musiktitel mit gelenkter Aufmerksamkeit angehört.
Dabei achtet man auf die Klänge des Musikstücks und versucht neben Gesang so viele Klänge wie möglich raus zuhören und zu bestimmen.

Zu welchem Instrument könnte es passen?

Es ist für mich total spannend.. und es lenkt mich ab.
Ich mach mir keinen Kopp mehr um das Außen rum.. und ich selbst bin eher gechillter geworden.

Draußen lenk ich meine Aufmerksamkeit eher auf den Verkehr, auf dessen Geräusche.. achte eh nicht mehr auf Passanten.. und bleibe bei mir und dem was ich vor habe.

Und in meiner Wohnung ists dann ähnlich.. leise.. weil ich überwiegend Kopfhörer trage.

Auf den Mann im Hof - für den es bestimmt langweilig ist - kann ich dabei nicht Rücksicht nehmen.. hier geht es darum, das ich entspanne und nicht ihm zu "bespaßen". Sorry.

Ich frage mich aber doch, wie lange so eine behördliche Einschätzung in der Regel dauern kann?
4 Wochen sind um.. langsam müsste man doch.. ne Idee haben.. oder etwa nicht?
Scheitert es irgend woran?

Vielleicht hilft das.
Ich habe BL und andere psych. Erkrankungen. Ich bin nicht diese psych. Erkrankungen - ich habe lediglich Anteile von denen und die sind mit mir verwachsen.

Es gibt keinen Teil, der nur "Socke" ist.. und keinen der nur "Störung" ist..

betrachten Sie bitte den ganzen Mensch.. nicht nur die Erkrankung.. und wo ich gerade dabei bin, die Erkrankung ist in meinem Leben zwar schon präsent vertreten, jedoch werte ich sie persönlich als nicht weiter wichtiger ein, als meine Augenfarbe oder die Länge meines kleinen Fingers.

Die ist da, ich leb mit und such mir Hilfe, wenn ich welche benötige.. und sonst, bin ich ich selbst. Reicht.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Der Neue im Hof
Ich hab ihn gehört.. in einem vermeidlich leeren Hof, ging er erst am Hinterhaus auf und ab.. in einem bestimmten Rythmus schlug er entweder gegen die Wand oder er trat auf Sand - was ihn verriet.

Bis er keine Lust mehr hatte und in die Abstellkammer, 1. oder 2. OG ging. (Er schlug die Tür laut zu)

Ich saß während ich lauschte auf meiner gemütlichen Couch, häkelte und gab keinen Mucks von mir.

Erst als er in der Abstellkammer war, ging ich ins Bad und stellte meinen PC wieder an.

Inzwischen ist er wieder draußen und fällt immer wieder durch gleiche Geräusche auf.. wobei es "normale" Geräusche für einen Hof sind.

Diesmal ist sein Problem der Rythmus, in dem er diese Geräusche macht.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Musikliste
Vergessen Sie die Bewertungsachse.. bleiben Sie bestmöglich bewertungsfrei.. und nehmen Sie mich als der Mensch, der ich bin, an.

Über meinen Geschmack werde ich nicht in Schubladen passen.. alleine der für Musik.. ist sehr weitflächig ausgelegt.. ich höre Gruppen wie zb. Manowar, Daft Punk, Wolfsheim, Project Pitchfork, Manson, Paul Potts, Keane, Fanta 4, Nightwish, Söhne Mannheims, die Ärzte, A. Morisette, Take That, C. Dion - ich höre Klassik, Instrumental, Filmmusik, Jazz, etc.

Selbst J. Johnson ist mir ein Begriff, ebenso wie Dimmu Borgir.

Ich liebe die Mischung und den Kontrast.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Unbezahlbar
Ich ging nach meinem Hausarzt einfach nochmal zum Kiosk und kaufte mir dort eine Flasche Wasser.

Auf meinem Rückweg fiel mir der Anstandswauwau auf. Erst zerrte der Mann eine Papiertonne über die halbe Straße - weit länger als ein Haus ging - dann stieg er in seinen glänzenden teueren Wagen, ließ den Motor an und starrte mich an.

Ich muss mich ehrlich am Kopf fassen.. ich war nicht der einzige Passant auf dieser Straße.. wieso lag ich dann in seinem Fokus?
Und wer den Wagen anlässt, signalisiert eigentlich, das er abfahren möchte.. sprich Passanten reagieren darauf, in dem sie Rücksicht vor einem anfahrenden Wagen geltend machen.

Dieser Fahrer hat einfach nix gemacht.. sondern mich erst mal passieren lassen. Obwohl ich bei seinem Motoranlassen weit genug entfernt gewesen bin, das er einfach aus der Ausfahrt hätte ausscheren können - auf der Straße war nix los, das hätte selbst nen Fahranfänger geschafft.

Wenn Sie sich schon in "normalen" Szenarien decken wollen.. spielen Sie die Rolle besser und intensiver. Hätte mich der Fahrer ausm Rückspiegel "beobachtet", wäre das ganze nicht soo auffällig geworden.

Und dieser Fahrer ist nicht Ihmchen - Ihmchen ist größer.

... link (0 Kommentare)   ... comment